Storage & Server

SAN

SAN – Storagelösungen bei N-TEC

Hochverfügbare Storagelösungen wie SAN sind die ideale Basis für eine zuverlässige Datenspeicherung und den schnellen Zugriff darauf. Nutzen Sie die zukunftsweisende Speichertechnologie, um die grundlegende Speicherstrategie und damit die Architektur Ihres Unternehmens festzulegen.

Bei N-TEC erhalten Sie individuelle SAN-Speicherlösungen, die exakt auf den Bedarf Ihres Unternehmens abgestimmt werden. Unsere eigenen Serien wie rapidNAS® JSS stehen ebenso zur Verfügung wie die mehrfach ausgezeichneten QSAN®-Systeme in verschiedenen Leistungsklassen und Größen.

ICEBOX®-XS

ICEBOX®-XS

ICEBOX® -XS Produkte sind High Performance Speicher Systeme der neuesten Generation, mit außergewöhnlicher CPU Leistung, hoher Verfügbarkeit und hervorragender Skalierbarkeit. Sie erfüllen dank ihres umfangreichen Feature Sets alle Anforderungen für den Einsatz im Enterprise Segment. Ein unvergleichlich günstiges Verhältnisses in Preis und Leistung macht diese Enterprise Features nun auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erschwinglich.

  • Single oder Dual-Active SAN Controller
  • bis zu acht 10 GbE iSCSI Ports oder sechs 16 Gbit/s FC Ports je Controller
  • Auto Tiering, Thin Provisioning, SSD Caching, Real-Time Volume Replikation

Datenblatt
rapidNAS® JSS

rapidNAS® JSS

Das selbstheilende ZFS Filesystem sorgt im rapidNAS® JSS für eine hohe Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten. Tiered RAM und SSD Caching gewährleisten höchste Performance. Thin Provisioning, Deduplizierung und Daten Kompression stellen sicher, dass die vorhandenen Speicher Ressourcen optimal ausgenutzt werden. Eine rapidNAS JSS Lösung lässt sich nahezu unbegrenzt erweitern und dank einer umfangreichen Palette an Optionen flexibel an sich ändernde Umgebungen anpassen.

  • Ausgezeichnete Storage Performance
  • Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit
  • Optional HA Cluster Konfiguration (LAN und WAN)
Datenblatt rapidNAS JSS Zertifizierung Open-E
QSAN® XCubeSAN

QSAN® XCubeSAN

Die QSAN® XCubeSAN Serie repräsentiert eine neue Generation von Dual-Active (Active/Active) Hochleistungs-SAN-Systemen. Mit den verschiedenen Modellreihen der XCubeSAN Serie lassen sich nahezu alle SAN Anforderungen und Bereiche abdecken, von SMB über Midrange bis hin zu Hochleistungs-Enterprise Anwendungen.

  • No Single Point-of-Failure (SPoF)
  • Modulares Design
  • zahlreiche Enterprise SAN Features

Datenblatt XS1200 Datenblatt XS3200 Datenblatt XS5200 Fallstudie Antenne Bayern

Was ist ein Storage Area Network?

Ein Storage Area Network (SAN) wird genutzt, um Festplattensubsysteme – sogenannte Disk-Arrays – und Tape-Libraries an Serversysteme anzubinden. SAN ist eine Erweiterung von Direct Attached Storage (DAS) und verwendet daher ebenfalls blockbasierte Datenzugriffe. Die Verwaltung der Speicherzugriffe erfolgt über den Server, der verschiedene Zugriffsprotokolle im Blockzugriffsverfahren nutzt. Dazu zählen iSCSI, Fibre Channel (FC) und Fibre Channel over Ethernet (FCoE).

Der strukturelle Aufbau eines Storage Area Network ähnelt einem LAN (Local Area Network): Die Kernelemente sind Hubs, Switches und Router. Die Besonderheit beim SAN besteht darin, dass die Disk-Speicherkapazität einem Server über das Netzwerk dynamisch zugeordnet werden kann. So lassen sich die betrieblichen Anforderungen optimal umsetzen und auch kurzfristig Speicherkapazitäten umverteilen. Für hochverfügbare, hochperformante Installationen basieren SAN auf dem Fibre-Channel-Standard. KMUs nutzten aus Kostengründen bisher häufiger den IP-Standard.

Welche Vorteile bieten SAN-Speicherlösungen?

Die Datenspeicherung erfolgt bei SAN-Lösungen in einem zentralisierten Shared Storage. Dadurch können mehrere Server an eine Vielzahl von Speichersystemen angebunden werden. Das ist selbst über große Distanzen möglich. Ein weiterer Vorteil eines SAN Storage ist die hohe Verfügbarkeit, die dank redundanter Verbindungswege realisiert wird. Die hohe I/O-Leistung spricht ebenfalls für den Einsatz einer SAN-Speicherlösung. Sie ist empfehlenswert für sehr viele Zugriffe mit vergleichsweise wenig Datenvolumen.

Der Ressourcenpool wird im Storage Area Network zentral verwaltet und das Konzept des Multi-Pathing konsequent verfolgt. Das umfasst einen parallelen Betrieb des Speichernetzwerks zum Server-Client-Netzwerk. So wird das Netzwerk auch bei großen Datenmengen entlastet. Ebenfalls wichtig beim Einsatz eines SAN: die Desaster-Toleranz. Dafür können alle wichtigen Systeme redundant ausgelegt werden. Das lässt sich beispielsweise über Festplattensubsysteme realisieren, in denen Komponenten mit integrierter RAID-Funktionalität verbaut sind.

Wo werden SAN-Speicher eingesetzt?

Entwickelt wurde das Storage Area Network, um das Problem der mangelhaften Ausnutzung lokaler Festplatten in Servern und Speichersystemen zu beheben und Speicherkapazitäten effektiver und flexibler zu nutzen. Vor allem geschäftskritische Applikationen mit niedriger Latenz und hohem Durchsatz profitieren von dieser Netzwerk-Architektur. Praktisch angewendet wird SAN hauptsächlich für Datenbanken und virtuelle Umgebungen.

SAN-Storages bei N-TEC

Flexibel skalierbar und optimal auf die Anforderungen Ihres Unternehmens abgestimmt – das sind die SAN-Storagelösungen bei N-TEC. Wir legen in einem gemeinsamen Beratungsgespräch mit Ihnen den Grundstein für Ihr neues Speichernetzwerk und entwickeln eine unique Lösung. Ob KMU oder großes Unternehmen, das Enterprise-Segment bei N-TEC bietet Ihnen hochperformante Systeme mit individuellen Features.

Produkte kaufen Produkte kaufen

Produkte leasen Produkte leasen

Produkte mieten Produkte mieten

HerrFrau




Wir freuen uns auf Sie

Wir helfen seit 18 Jahren Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potential zu entfalten, indem wir maßgeschneiderte Lösungen und Dienste anbieten, die Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.