« Back to Glossary Index

Open-E®

Als einer der marktführenden Entwickler hat sich Open-E® auf IP-basierte Storage-Management-Software spezialisiert. Bei der Konzeption der Produkte liegt der Fokus auf den Anforderungen von KMUs: vielseitig, flexibel, einfach zu bedienen und kostengünstig müssen die Lösungen sein.

Was ist Open-E®?

Hintergründe

Open-E® ist ein 1998 in Deutschland gegründetes Unternehmen, das mittlerweile mehrere Standorte in Europa und den Vereinigten Staaten hat. Mit der Investition von OpenView Venture Partners verlegte der Konzern seinen Hauptsitz 2007 nach Marietta, Georgia (USA). Der Softwareentwickler ist weltweit aktiv und vertreibt seine Produkte ausschließlich über Systemintegratoren und Reseller-Partner. Als eines der wenigen Unternehmen in diesem Bereich bietet es keine eigene Storage-Hardware an, sondern konzentriert sich voll auf den Verkauf und den Support seiner Speicherverwaltungssoftware.

Zielsetzungen

Open-E® unterstützt die Vereinfachung der Datenspeicherung, wobei vor allem die Interoperabilität der Software im Fokus steht. Dazu stellt Open-E® seinen Partnern eine umfangreiche Kompatibilitätsliste zur Verfügung. So können Systemintegratoren und Reseller flexible, kostengünstige Lösungen für ihre Kunde entwickeln. Das gelingt beispielsweise über den Einsatz von Serverbausteinen nach Industriestandards, wie x86-Serverplatinen, kostengünstigen SAS- und SATA‑RAID-Controllern mit Storage HBA sowie Standard-HDD- und SDD-Medien.

Welche Vorteile bietet Open-E®?

Der Softwareentwickler arbeitet mit den führenden Technologie-Unternehmen im Hardware- und Software-Bereich zusammen, um seine Produkte für möglichst viele branchenübliche Hardwareplattformen bereitzustellen. Typisches Merkmal ist stets die robuste Architektur – außerdem sind die Lösungen benutzerfreundlich und erschwinglich.

Alle Produktlinien von Open-E® genießen einen sehr guten Ruf in Bezug auf Leistung, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Skalierbarkeit und Kapitalrendite.

Welche Produkte umfasst das Sortiment von Open-E®?

Open-E® entwickelt datei- und blockbasierte Data-Storage-Software, die unter anderem NAS, iSCSI, InfiniBand und Fibre Channel unterstützt.

Eines der Hauptprodukte ist die ZFS- und Linux-basierte Lösung Open-E® JovianDSS. Die Speicherverwaltungssoftware ist speziell auf Enterprise-Nutzer abgestimmt, die höchste Anforderungen an Datenzuverlässigkeit und -integrität stellen. Damit lassen sich in einem System vereinte NAS- und SAN-Lösungen mit Thin Provisioning, Komprimierung und Deduplizierung realisieren.

Für den Aufbau und die Verwaltung zentralisierter Datenspeicherserver ist Open-E® DSS V7 geeignet. Es handelt sich um ein geschlossenes Betriebssystem für Datenzugriff auf Datei- und Blockebene mit integrierten Funktionalitäten für NAS, iSCSI und Fibre Channel.

Weitere Features:

  • Aktiv/Aktiv-Failover für iSCSI-Datenspeicher in Hochverfügbarkeitsclustern
  • Remote-Replikation für Notfallwiederherstellung
  • mehrere geplante Snapshots zur Datensicherung

Sind die Speicherlösungen von Open-E® für Sie interessant? Dann unterstützt Sie N-TEC gern als erfahrener Partner für Open-E® JovianDSS.

« Back to Glossary Index