rapidNAS ESM 208

Das rapidNAS® ESM eignet sich besonders als zentrales Speicher System, in Microsoft® Umgebungen ebenso, wie im heterogenen und virtualisierten Umfeld

  • rapidNAS ESM 208
  • rapidNAS ESM 208
  • rapidNAS ESM 208

Beschreibung

Mit diesem Unified Data Storage Produkt erhalten Unternehmen ein hoch performantes und skalierbares System für die kostengünstige Bereitstellung von Speicherkapazitäten, sowie die
Sicherheit und Verfügbarkeit Ihrer Daten.
rapidNAS® ESM basiert auf dem Windows® Storage Server 2016 von Microsoft® und lässt sich zentral über eine intuitive, einfach zu bedienende Benutzeroberfläche administrieren.
Im Auslieferzustand sind alle rapidNAS® ESM Systeme betriebsfertig installiert.
rapidNAS® ESM kann gleichzeitig als NAS File Speicher und als iSCSI Target für Anwendungen, die blockbasierten Zugriff erfordern, genutzt werden.

Datenblätter:

Beratung & Kontakt:
Tel.: +49-89-9584070
info@n-tec.eu

Produktanfrage

Maximal mögliche Brutto-Kapazität: 96 TByte

Gehäuse: 2 HE Rack, 87,63 mm (H) x 444,50 mm (B) x 673,10 mm (T)
Laufwerks Typ: 8x SAS/ SATA - 3,5"/ 2,5" + 2x SATA 2,5"- HDD/ SSD
Kühlung: 4x 80mm
Netzteile: Zippy 2x 500 Watt (redundant - Hot-Swap)
Spannungseingang: VOLTAGE: 90 ~ 264 VAC FULL RANGE, FREQUENCY: 47 ~ 63 Hz
maximale Leistungsaufnahme: 450 W
Umgebung:Temperatur 0° C ~ 40° C, Luftfeuchte 20% ~ 75% nicht kondensierend
Gewicht: 28 kg (ohne HDDs) - 34 kg (mit 8x 3,5" HDD)


Prozessor: Intel® Xeon® Multi-Core E3 Prozessor
RAM: 16 GByte ECC ( Standard) - optional bis zu 64 GB
Netzwerk Port: 2 x GbE (Intel) + 1 x Port für Remote Management (IPMI)
RAID Controller: ARECA mit 2048 MB Cache - BBU optional
RAID Level: 0, 1, 10, 3, 5, 6, 30, 50, 60, Single Disk or JBOD
Hot-Swap: Netzteile, Festplatten und Lüfter
RAID Features: Global & dedicated Hot-Spare, Online Expansion, RAID Migration, variable stripe size, write option ( write through & back)
Alarm: SNMP, SMTP, LED, Beeper
Remote Management: IPMI 2.0 (separater LAN Port)

Betriebssystem: Microsoft Windows Storage Server 2012 R2 und 2016
• Unified Betriebssystem ermöglicht die Freigabe der Daten als File Shares oder iSCSI Volumes
• Neudimensionieren von Festplattenpartitionen – sogar die Systempartition – ohne den Server zu stoppen (nicht für striped Volumes)
• Single Instance Storage (SIS) ersetzt doppelt gespeicherte, identische Dateien automatisch durch Dateisystem-Links und spart Speicherplatz um bis zu 40% ein
• Virtuelle Disk-Files bis 16 TB
• Virtualisierung (Host plus 2 virtuelle Maschinen für Storage und Disk Management Tools), und Networking Services (kein Domain Controller)
• Windows Powershell
• Distributed File System (DFS) ermöglicht, dass andere Server im gleichen Namespace für einen ausgefallenen antwortet
• Storage Replica ermöglicht synchrone oder asynchrone Replikation der Daten
• Storage Spaces bietet Fehlertoleranz für virtuelle Festplatten mit Hilfe von Spiegelung, Erasure Coding oder einer Kombination aus beidem
• Resilient (ReFS) ist das führende Dateisystem, das speziell für die Virtualisierung entwickelt wurde.
• Data Deduplication (Dedup) spart Festplatten Platz, je nach Anwendung mindestens 30 bis zu 95 %

- Einfache Handhabung und Integration
- Hohe Datenverfügbarkeit
- integrierte IPMI 2.0 Schnittstelle
- integrierte asynchrone Datenreplikation
- iSCSI Software Target
- zahlreiche Optionen zur Erweiterung